Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der Carl-Sonnenschein

Grundschule aus den 50er Jahren und als Reminiszenz an

die ehemaligen offenen Innenhöfe wurde eine reduzierte Gestaltung

der Beete in den überdachten Höfen mit unterschiedlichem Gesteinsmaterial,

von Marmor, über Kalkstein, Basalt Lava bis hin zu Schiefer geplant.

Jedes der vier Beete ist homogen mit nur einem Natursteinmaterial belegt.

Die Steingrößen für die geringe topographische Gestaltung variieren zwischen

10 bis 40 cm. Einzelne Solitärsteine bzw. Gesteinsblöcke,

die bis 1m lang und ca. 40 cm hoch sein können akzentuieren die Flächen.

Bepflanzt sind die Beete mit je einer Baumbuspflanze.

Eine Büste von Carl Sonnenschein und Informationen zu seinem Leben sind

in eine Stele integriert und in einem der Beete verortet.




Bauherr: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abt. Bauwesen

Projektpartner: Haberland Architekten, Berlin

Projektdaten: Fertigstellung 2016, LPH 2-3, 5-8, Größe:  33 m2

Bausumme: ca. 38.000 Euro

landschaftsarchitekten

plateau

<    1    2    3    4    Text

Home1seite.html1seite.htmlshapeimage_1_link_0
Teamteam.htmlshapeimage_2_link_0
Kontaktkontakt.htmlshapeimage_3_link_0
Impressumimpressum.html1seite.htmlshapeimage_5_link_0

Beetgestaltung Innenhöfe Carl-Sonnenschein-Grundschule, Berlin-Mariendorf

Datenschutzdatenschutz.html1seite.htmlshapeimage_6_link_0