Die Garbe Bonn GmbH & Co.KG errichtet in Bonn im Stadtteil Kessenich südlich der Reuterbrücke ein neues Wohnquartier mit 232 Mietwohnungen und entsprechend vielen Tiefgaragenstellplätzen. Das Grundstück wird östlich von der Bahnlinie und westlich von der August-Bier-Straße und von Grundstücken entlang der Franz-Lohe-Straße begrenzt. Zur Reuterbrücke und der Bahnlinie ist eine geschlossene Randbebauung vorgesehen. Das Innere des Grundstücks ist durch eine offene Bebauung geprägt.

Im südlichen Grundstücksbereich ist zudem die Errichtung einer Kita vorgesehen. Wesentliche Teile des Areals sind mit einer Tiefgarage unterbaut, so dass das Innere des Geländes als autofreier Bereich mit einem großzügigen Freiraum ausgestattet ist. Der Freiraum unterteilt sich in Mietergärten und in quartiersinterne Spiel- und Aufenthaltsbereiche. Den Eingang in das neue Wohnquartier markiert eine Platzfläche mit einem großkronigen signifikant blühenden Schnurbaum. Vom Quartierseingang führt ein öffentlicher autofreier Wohnweg, der nur für Lieferverkehr und Feuerwehrfahrzeuge befahrbar ist, als eine wichtige und attraktive Fuß- und Radwegeverbindung durch das Quartier hindurch. Die bahnparallele Freifläche, mit neuer Schallschutzwand, wird mit einer Blumenwiese und mit Apfelbäumen bepflanzt.


Bauherr: Garbe Bonn GmbH & Co.KG

Projektpartner: LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler

Projektdaten: Freiflächenplan zum B-Plan 2015, anschließend LPH 3-6, Baubeginn 2015, in Realisierung

Größe Freianlagen: ca. 1,5 ha

Bausumme: ca. 1.500.000 Euro

landschaftsarchitekten

plateau

<    1    2    Plan    Text

Home1seite.html1seite.htmlshapeimage_1_link_0
Teamteam.htmlshapeimage_2_link_0
Kontaktkontakt.htmlshapeimage_3_link_0
Impressumimpressum.html1seite.htmlshapeimage_5_link_0

Bonn-Kessenich

„Wohnen im Südstadtgarten“

Datenschutzdatenschutz.html1seite.htmlshapeimage_6_link_0